Verlegung von Sterbenden



Verlegung von Sterbenden

Hintergrundinformationen zum Projekt

AvenuePal

Analyse und Verbesserung des Verlegungsmanagements in der Palliativversorgung
Logo Transmit
Durch eine evidenzbasierte Entwicklung und exemplarische Implementierung geeigneter Interventionen sollen medizinisch-pflegerisch nicht indizierte Verlegungen Sterbender in andere Versorgungsettings signifikant reduziert und damit die Versorgungsqualität in der letzten Lebensphase deutlich verbessert werden. Dies impliziert positive Auswirkungen auf das Patientenwohl bzw. die erreichte Versorgungsqualität Sterbender (a), die psycho-soziale Belastung deren Familien und der versorgenden Helfer (b) und auf die entstehenden Kosten (c). Durch die Handreichungen für die Versorgungspraxis, vertragsrechtliche Umsetzungsvorschläge und technologische Plattform (IuK-Lösung) ist es möglich, die Projektergebnisse zu sichern und bundesweit zu transferieren (d).

Eine ausführlichere Beschreibung des Projektes können Sie diesem Poster entnehmen.